Höhepunkte des Jahres


Hier präsentieren wir Ihnen die Jahreshöhepunkte der Kreishandwerkerschaft Oder-Spree.

Freisprechung am 23.09.17

Am 23.09.2017 fand die traditionelle Gesellenfreisprechung Sommer 2017 der Kreishandwerkerschaft Oder-Spree im Alten Rathaus Fürstenwalde statt.

Erneut folgten mehr als zwei Drittel der ehemaligen Lehrlinge der Einladung zu dieser Feststunde.

Als Gäste konnten u.a. folgende Persönlichkeiten begrüsst werden:

- Rolf Lindemann - Lanrat des Landkreis Oder-Spree
- Uwe Hoppe - Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg

Zahlreiche weitere Vertreter aus der Wirtschaft und Partner sowie Eltern der Freizusprechenden folgten ebenfalls der Einladung.

Saxophonist Matthias Cersovsky gab den musikalischen Rahmen. Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch begrüßte die Freizusprechenden und die Gäste.

Landrat Rolf Lindemann hielt die Festansprache.
Er beglückwünschte die Freizusprechenden zu deren bestandener Abschluss-/Gesellenprüfung, ermutigte sie sich weiterzubilden, der Region treu zu bleiben und die sich in naher Zeit bietenden Chancen auf dem hiesiegen Arbeitsmarkt zu nutzen. Sei es bei einer Festanstellung oder gar Firmenübernahme.

Hauptgeschäftsführer Uwe Hoppe richtete Grussworte seitens der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg an die ehemaligen Auszubildenden und gratulierte ebenfalls zur bestandenen Prüfung.

Kreishandwwerksmeister Norbert Wunsch nahm den offiziellen Freispruch vor.



Freisprechung am 11.03.17

Die traditionelle Gesellenfreisprechung Winter 2017 der Kreishandwerkerschaft Oder-Spree fand
am 11.03.2017 im Alten Rathaus Fürstenwalde statt.

Mehr als zwei Drittel der ehemaligen Lehrlinge folgten der Einladung mit ihren Partnern und Familienangehörigen.

Zu Gast waren unter anderem auch Gäste aus Politik und Wirtschaft:

- Rolf Lindemann - Lanrat des Landkreis Oder-Spree
- Wolf-Harald Krüger - Präsident Handwerkskammer Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg
- Hans-Ulrich Hengst - Bürgermeister der Stadt Fürstenwalde

sowie viele weitere Partner und Ehrenamtsträger des Handwerks.

Für die musikalische Umrahmung sorgte erneut der Saxophonist Matthias Cersovsky. Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch begrüßte die Freizusprechenden und die Gäste.

Die Festrede hielt dieses Mal der Bürgermeister der Stadt Fürstenwalde - Herr Hans-Ulrich Hengst.

In einer lebendigen und poentiereten Rede ging er unter anderem auf die Zukunftsperspektiven für die Gesellen und Gesellinnen ein. Er ermutigte sie zum lebenlangen Lernen sowie dazu in die Welt hinaus zu gehen, den eigenen Erfahrungshorizont zu erweitern, aber nach eingen Jahren auch wieder zurück zu kommen, um hier die sich bietenden beruflichen Möglichkeit gezielt zu nutzen. Er wies insbesondere auf die Tatsache steigender Entlohnung und den bereits spürbaren Fachkräftemangel hin. Sein Fazit war: Schon jetzt werden Fachkräfte in der Region rar und von vielen Handwerksfirmen händeringend gesucht.

Den offiziellen Freispruch nahm Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch mit dem Gesellen Enrico Schmidt in bewährter Handwerkstradition vor.

Mitgliederversammlung am 13.12.16

Am 13.12.2016 fand die Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Oder-Spree statt.
Unter anderem stand die Wahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch, sein Stellvertrter Axel Geselle und Vorstandsmitglied Jörg Bredow stellten sich erneut zur Wahl. Der Bäckermeister und Obermeister der Bäcker- und Konditoreninnung "Germania" Frankfurt (Oder), Herr Wolfgang Scharmer, stand für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung. Für den zu besetzenden Platz im Vorstand wurde Herr Dipl. Kfm. Michael Gürtler von der Innungsversammlung der SHK-Innung Oder-Spree als deren Vertreter im Vorstand der Kreishandwerkerschaft nominiert.

Die Wahl der 4 Kandidaten erfolte einstimmig. Der für die nächsten 3 Jahre gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

- Kreishandwerksmeister: Norbert Wunsch
- Stellvertreter: Axel Geselle
- Vorstandsmitglied: Jörg Bredow
- Vorstandsmitglied: Michael Gürtler.

Weiterhin wurde der Haushalt 2017 beschlossen, der Rechnungs- und Kassenprüfungsauschuss neu gewählt und über das neue Rahmenabkommen im Bereich Energiewirtschaft informiert.



Altmeisterfeier am 08.12.16

Die diesjährige Altmeisterweihnachtsfeier fand am 08.12.2016 im Trebuser Restaurant "Seeblick" statt. Erneut folgten zahlreiche Altmeister und Altmeisterinnen der Einladung. Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch und Kammergeschäftsführer Frank Ecker begrüßten die Anwesenden und eröffneten die traditionelle Veranstaltung.

Fünf Goldene Meisterbriefe wurden an Handwerksmeister übergeben, die in diesem Jahr das 50. Meisterjubiläum feierten.

Die Übergabe vor Ort erfolgte an:
Bäckermeister Wolfram Fünfhaus
Bäckermeister Heinz Mau
Malermeister Heinz Christochowitz
Schmiedemeister Horst Neuß

Der Brunnenbaumeister Walter Sutor erhielt seinen Goldenen Meisterbrief im Nachgang der Veranstaltung durch den Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Axel Dobrowolski.

Hier sehen Sie einige Fotos.



Stollenprüfung am 07.12.16

Am 07.12.2016 fand unter regem Interesse von Medien (ODF TV, Antenne Brandenburg, MOZ und Spreebote) und Publikum die traditionelle Stollenprüfung der Bäcker- und Konditoreninnung „Germania“ Frankfurt (Oder) im Fürstenwalder Rathhaus Center statt.

6 Innungsbäckereien beteiligten sich mit insgesamt 15 Stollen an der freiwilligen Kontrolle ihrer Produkte. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen - alle Stollen wurden mit Sehr Gut und Gut bewertet“ sagte der Sachverständige Michael Isensee vom Institut für Qualitätssicherung von Backwaren (IQ Back). Ihm assistierten die beiden Beisitzer, Bäckermeisterin Judy Härchen und ihr Kollege Uwe Mahlkow aus Fürstenwalde. Die Bandbreite der getesteten Stollen war breit gefächert: Vom tradtionellen Butter- und Mohnstollen bis hin zu Dinkelvollkorn-, Cranberry-, Nuß- und Schoko-Kirschstollen reichte die Palette der getesteten Produkte.

Die Bäckerei Enrico Lehmann aus Coschen erhielt für die Mohnstolle eine Goldurkunde - Auszeichnung für 3mal in Folge erzieltes "Sehr Gut" bei diesem Produkt - verliehen.

Aus den einzelnen Regionen nahmen folgende Bäckereien teil:

- Bäckerei Härchen Inh. Ilona Härchen (Fürstenwalde)
- Bäckerei Uwe Mahlkow (Fürstenwalde)
- Bäckerei Michael Klemt (Seelow)
- Bäckerei Wolfgang Scharmer (Hangelsberg)
- Bäckerei Frank Vetter (Woltersdorf)
- Bäckerei Enrico Lehmann (Coschen)

Alle teilnehmenden Bäckereien erhalten Urkunden. Die Ergebnisse im Einzelnen werden unter www.brot-test.de veröffentlicht.



Freisprechung am 24.09.16

Die traditionelle Gesellenfreisprechung Sommer 2016 der Kreishandwerkerschaft Oder-Spree fand
am 24.09.2016 im Alten Rathaus Fürstenwalde statt.

Zwei Drittel der ehemaligen Lehrlinge folgten der Einladung mit ihren Partnern und Familienangehörigen zu dieser Feierstunde. Zu Gast waren auch Ehrenamtsträger des Handwerks sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft.

Der Saxophonist Matthias Cersovsky sorgte für den musikalischen Rahmen.
Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch begrüßte die Freizusprechenden und die Gäste.

Die Festrede hielt letztmals der langjährige Partner des Handwerks im Landkreis Oder-Spree, der aus dem Amt scheidende Landrat - Herr Manfred Zalenga. Er beleuchtete in seiner Rede unter anderem die Entwicklung und Bedeutung der Ausbildung im regionalen Handwerk in den vergangenen 15 Jahren.
Er appellierte an die Gesellen und Gesellinnen, die sich bietenden Chancen in Handwerksbetrieben zu nutzen, sich stets weiterzubilden um in der Zukunft selbst einen Betrieb zu übernehmen bzw. gründen zu können. Auf Grund der Altersstruktur vieler Firmeninhaber in Ostbrandenburg sind die Chancen dazu, so groß wie nie zuvor.

Den offiziellen Freispruch nahm Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch vor. Sein Pendant war Tischlergeselle Marcus Kühl vom Innungsbetrieb Tischlerei Steffen Schoppe aus Bad Saarow.



Altmeisterfahrt am 12.05.16 nach Halle (Saale)

Die diesjährige Altmeisterfahrt fand am 12.05.2016 statt und führte uns bei herrlichem Sonnenwetter nach Halle (Saale). Zahlreiche Altmeister- und Altmeisterinnen waren der Einladung gefolgt und nutzen die Möglichkeit gemeinsam einen geselligen Tag zu verbringen. Nach Anreise mit dem Bus war der erste Programmpunkt an diesem Tag eine einstündige Dampferfahrt zwischen den Schleusen auf der Saale. Im Anschluss ging es mit dem Mittagessen und einer Stadtführung weiter. Den Abschluss bildete eine Führung im Hallorenwerk sowie der Besuch des Werksverkaufs. Auch die diesjährigen Fahrt hat den Altmeistern und Altmeisterinnen wieder gut gefallen.

Freisprechung am 27.02.16

Die traditionelle Gesellenfreisprechung Winter 2016 fand in diesem Jahr im Alten Rathaus Fürstenwalde statt.

Der Einladung von Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch folgten mehr als die Hälfte der ehemaligen Lehrlinge mit ihren Partnern und Familienanghörigen. Zu Gast waren auch Ehrenamtsträger des Handwerks sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft.

Für den musikalischen Rahmen sorgte erneut der Saxophonist Matthias Cersovsky. Norbert Wunsch begrüßte die Freiszusprechenden und die Gäste. Die Festrede hielt der Präsident der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg, Herr Wolf-Harald Krüger. Er sprang spontan ein, da der geplante Festredner anderweitig gebunden war. Herr Krüger ermutigte die Gesellen und Gesellinnen sich weiter zu qualifizieren, um den nächsten Schritt auf der Karriereleiter gehen zu können - die Meisterprüfung mit möglicher Betriebsübernahme.

Den offiziellen Freispruch nahm Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch vor.



9. Fürstenwalder Ausbildungsplatzbörse am 27.01.16


Am 27.01.2016 war es wieder einmal soweit - die Fürstenwalder Ausbildungsplatzbörse fand nunmehr zum 9. Mal in der EWE-Mehrzweckhalle statt. Mehr als 1600 Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, um mit 80 Betrieben, Organisationen und öffentlichen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen.

Traditionell war der größte Besucherandrang durch zahlreiche Schulklassen am Vormittag zu verzeichnen. Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 informierten sich über potenzielle Ausbildungsangebote vor Ort. Am Nachmittag waren zahlreiche Eltern mit Ihren Kindern erschienen um sich deren berufliche Ausbildungsperspektive näher zu informieren.

Auch Vertreter des regionalen Handwerks präsentierten diverse Ausbildungsberufe an diesem Tag. Auf Einladung der Kreishandwerkerschaft Oder-Spree präsentierten 3 Innungsbetriebe am Stand der Kreishandwerkerschaft praktische Aspekte des jeweiligen Ausbildungsberufes. Lackierermeister Sebastian Wunsch von der Autolackiererei Wunsch GmbH zeigte anhand einer Autotür, wie künftige Fahrzeuglackiererlehrlinge eine Delle ausbeulen und verspachteln lernen. Als Blickfang hatte er ein lackiertes und beklebtes Motorrad dabei. Malermeister Nico Fechner von der GEVAR Maler GmbH zeigte auf einer vorbehandelten Bodenplatte die Verlegung von Laminat. Geschäftsführerin Katja Krüger und Metallbauermeister Marc Eschenbach von der Krüger Metallbau GmbH demonstrierten mit Hilfe von Kraftdrehschlüsseln wie eine Mutter fachgerecht mit einer Kraft von bis zu 1000 Joule auf einer Metallplatte festgezogen wird. Zahlreiche Interessenten nutzen die Chance sich selbst darin zu versuchen. Außerdem zeigten die Beiden den jungen Menschen diverse Schweißstücke, gaben Erklärungen zu Schweißtechniken und erläuterten im persönlichen Gespräch die Anforderungen des Berufs Metallbauer/-in an die Auszubildenden.

Über die Resonanz und das Interesse der jungen Menschen waren alle drei Betriebe erfreut. Durch die Teilnahme an der Fürstenwalder Ausbildungsplatzbörse erwarten die 3 Unternehmen mehr Bewerbungen für das neue Ausbildungsjahr.
Alle 3 Firmeninhaber kündigten Ihre erneute Teilnahme für das Jahr 2017 bereits an.



Altmeisterfeier am 10.12.15

Die Altmeisterweihnachtsfeier fand am 10.12.2015 im Saal der Lacufa AG in Fürstenwalde statt. Zahlreiche Altmeister und Altmeisterinnen folgten der Einladung. Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch und Kammer-Hauptgeschäftsführer Uwe Hoppe begrüßten die Anwesenden und eröffneten die traditionelle Veranstaltung in vorweihnachtlicher Atmosphäre.

Hier sehen Sie einige Fotos.



Stollenprüfung am 12.11.15

Am 12.11.2015 fand unter regem Besucherinteresse die traditionelle Stollenprüfung der Bäcker- und Konditoreninnung „Germania“ Frankfurt (Oder) im Fürstenwalder Rathhaus Center statt.

6 Innungsbäckereien beteiligten sich mit insgesamt 16 Stollen an der freiwilligen Kontrolle ihrer Produkte. „Das Ergebnis ist beeindruckend - 15 von 16 Stollen wurden mit Sehr Gut und Gut bewertet“ sagte der Sachverständige Michael Isensee vom Institut für Qualitätssicherung von Backwaren (IQ Back). Auch die beiden Beisitzer, Bäckermeister Uwe Mahlkow und Bäckermeisterin Judy Härchen (beide aus Fürstenwalde), waren mit dem Resultat der geprüften Stollen sehr zufrieden. Von tradtionellen Butter-, Mohn- und Rosinenstollen bis hin zu Dinkelvollkorn-, Cranberry-, Mandel,- und Nußstollen reichte die Palette der getesteten Produkte.

Aus den einzelnen Regionen nahmen folgende Bäckereien teil:

- Bäckerei Härchen Inh. Ilona Härchen (Fürstenwalde)
- Bäckerei Uwe Mahlkow (Fürstenwalde)
- Bäckerei Petra Zimmermann (Fürstenwalde)
- Bäckerei Wolfgang Scharmer (Hangelsberg)
- Bäckerei Frank Vetter (Woltersdorf)
- Bäckerei Enrico Lehmann (Coschen)

Alle teilnehmenden Bäckereien erhalten Urkunden, die Ihnen die geprüfte Qualität ihrer handwerklich hergestellten Stollen bescheinigen – ein wichtiges Kaufkriterium.

Die Ergebnisse finden Sie in den nächsten Tagen im Internet unter:
www.brot-test.de



Freisprechung am 21.08.15

Quelle: B. Winkler - MOZ

Die traditionelle Gesellenfreisprechung Sommer 2015 fand in diesem Jahr erstmals im Restaurant Seeblick in Trebus statt.

Der Einladung von Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch folgten viele der ehemaligen Lehrlinge mit ihren Partnern und Familienanghörigen. Außerdem waren Ehrenamtsträger des Handwerks sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft anwesend.

Der Saxophonist Matthias Cersovsky begleitete musikalisch die Festveranstalung. Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch begrüßte die Anwesenden und Gäste. Der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg, Herr Uwe Hoppe, gratulierte den Gesellen in seiner Festansprache herzlich. Er ermutigte sie den nächsten Schritt auf Ihrem Berufsweg zu gehen. Angesichts guter Zukunftsperspektiven, insbesondere durch die Möglichkeit bestehende Betriebe zu übernehmen, ist es sinnvoll sich weiterzubilden und die Qualifikation des Meisters im Handwerk zu erlangen.

Den offiziellen Freispruch nahm Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch vor. Er sprach den Tischlergesellen Erik Beyer aus Neuenhagen stellvertretend für alle ehemaligen Auszubildenden frei.

Das Gesamtergebnis ist erneut positiv. Von 48 zur Gesellen-/Abschlussprüfung angetretenen Auszubildenden aus 9 Berufen haben 42 Auszubildende ihre Prüfung bestanden. Die Besteherquote lag somit bei 87,50 %.

Zum >MOZ-Artikel< [38 KB]

Fahrt der Altmeister zur BUGA nach Brandenburg

  • Unsere Altmeisterfahrt zur BUGA fand am 18. Mai 2015 statt. Es haben 93 Altmeister teilgenommen. Vielen Dank für diesen schönen Tag in Brandenburg!

6. Elektrofachtagung am 02.03.15

Hinweis zur Elektrofachtagung vom 02.03.15

  • Im Internen Bereich für unsere Innungsmitglieder stellen wir Ihnen die Vorträge und ggf. weiteres Arbeitsmaterial als Download zur Verfügung.

Altmeisterfeier am 09.12.14

Hier sehen Sie einige Fotos der traditionellen Altmeisterfeier.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war unter anderem die Übergabe des Goldenen Meisterbriefes durch den Präsidenten der Handwerkskammer Frankfurt (Oder)-Region Ostbrandenburg, Herrn Wolf-Harald Krüger, an:

• Herrn Lothar Jakob- Straßenbauermeister aus Erkner
• Herrn Hans Ksink- Glasermeister aus Bad Saarow
• Herrn Horst Schmiedel - Brunnenbaumeister aus Müllrose

>Zum MOZ-Artikel< [116 KB]



Stollenprüfung am 04.12.14

Am 04.12.2014 fand unter regem Interesse der Öffentlichkeit die traditionelle Stollenprüfung
der Bäcker- und Konditoreninnung „Germania“ Frankfurt (Oder) im Fürstenwalder Rathhaus-
center statt.
12 Innungsbäckereien beteiligten sich mit insgesamt 26 Stollen an der freiwilligen Kontrolle
ihrer Produkte. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen und spricht für die Qualität
traditioneller Handwerksarbeit“ sagte der Sachverständige Michael Isensee von Institut IQ Back.
Auch die beiden Co-Prüfer, Ehrenobermeister Günter Vetter aus Woltersdorf und Bäckermeisterin Judy Härchen aus Fürstenwalde, waren mit dem Ergebnis der Stollenprüfung sehr zufrieden. Von tradtionellen Marzipan-, Butter-, Mohn-, und Rosinenstollen
bis hin zu Dinkelvollkorn-Cranberrystollen, Mandelstollen, Nußstollen und sogar Pistazienstollen
reichte die Bandbreite der getesteten Produkte.

13 der eingereichten Stollen erhielten vom Prüfgremium das Prädikat „Sehr Gut“.

Aus den einzelnen Regionen haben folgende Bäckereien teilgenommen:

- Bäckerei Fünfhaus Inh. Dieter Müller (Fürstenwalde)
- Bäckerei Härchen Inh. Ilona Härchen (Fürstenwalde)
- Bäckerei Uwe Mahlkow (Fürstenwalde)
- Bäckerei Petra Zimmermann (Fürstenwalde)
- Bäckerei Werner Buchholz (Rauen)
- Bäckerei Wolfgang Scharmer (Hangelsberg)
- Bäckerei Frank Vetter (Woltersdorf)
- Bäckerei Peter Studier (Gusow)
- Bäckerei Klemt GbR (Seelow)
- Bäckerei Friedrich Inh. Jana Karbe (Rüdersdorf)
- Bäckerei Frank Monien (Friedland)
- Bäckerei Enrico Lehmann (Coschen)

Alle ausgezeichneten Bäckereien erhalten Urkunden, die Ihnen die prämierte Qualität
ihrer handwerklich hergestellten Stollen bescheinigen – ein nicht zu verachtendes
Kriterium für Kunden bei ihrer Kaufentscheidung.
Die Ergebnisse finden Sie in den nächsten Tagen im Internet unter:
www.brot-test.de

>zum MOZ-Artikel< [116 KB]

Stollenprüfung am 04.12.14




Tag des Handwerks am 20.09.14

Freisprechung am 08.03.14

Quelle: B. Winkler - MOZ

Erstmals fand die traditionelle Gesellenfreisprechung im Festsaal des Alten Rathauses in Fürstenwalde statt. Auf Einladung von Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch erschienen viele der ehemaligen Lehrlinge mit ihren Partnern und Familienanghörigen. Ehrenamtsträger des Handwerks und Gäste aus Politik und Wirtschaft waren ebenfalls anwesend.

Saxophonist Matthias Cersovsky eröffnete die Veranstaltung. Anschließend begrüßte Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch die Anwesenden und Gäste. Uwe Hoppe, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg, gratulierte den Gesellen in seiner Festansprache recht herzlich und ermutigte sie in Anbetracht des spürbaren Fachkräftemangels sich stets weiterzubilden und die berufliche Perspektive in unserer Region zu suchen.

Den offiziellen Freispruch nahm Kreishandwerksmeister Norbert Wunsch vor. Er sprach den Metallbauer Enrcio Woick aus Fürstenwalde stellvertretend für alle ehemaligen Auszubildenden frei.

Das Gesamtergebnis ist wieder positiv. Von 39 zur Gesellen-/Abschlussprüfung angetretenen Auszubildenden aus 7 Berufen haben 30 Auszubildende ihre Prüfung bestanden. Die Besteherquote lag somit bei 77,00 %.

Die Statistik der Besteher pro Beruf sehen Sie >hier< [4 KB] .

Zum >MOZ-Artikel< [94 KB] .

Weitere werden sicher folgen :-)

StartseiteDatenschutzerklärungKontaktImpressum